Vorträge

Montafon 23.11.2018

- sehen und erleben

Donnerstag, 22.11.2018 ; 19:30 Uhr

 

Umgeben von den drei mächtigen Gebirgszügen Rätikon, Silvretta und Verwall liegt das österreichische Alpental im Süden Vorarlbergs. Früh am Morgen geht es Schritt für Schritt auf unzähligen Wanderwegen, Klettersteigen, Gletschern oder über Skirouten auf Entdeckungstour in die Natur. Einsame Hochtäler, klare Gebirgsseen, respektable Gipfel wie die Zimba, Schesaplana, Sulzfluh, Madrisa, Vallüla bis hinauf zu den Gipfelhöhen rund um den Piz Buin (3.312 m). 
Das Montafon ist traditionell ein Bauernland aber auch eine alpine Kulturlandschaft. Die Bevölkerung hat rätoromanische und walserische Wurzeln, ihre Vorfahren kamen aus dem Engadin, aus dem Wallis, auch aus der Tiroler Nachbarschaft. Auf die frühen rätoromanischen Einwanderer verweist auch der Talname: mont = Berg.

Einen Sonnenaufgang, den Blick zurück ins Tal, das ist die Zeit des Fotografen Andreas Künk, die er nutzt um diese ganze Vielseitigkeit und Momente fotografisch fest zu halten.


Andreas Künk
lebt und arbeitet als selbständiger Fotograf in Schruns.
Er ist ausgebildeter Wanderführer und Bergretter.


Zurück zu den Vorträgen...

Zum Vortragsarchiv...